KLEINE_AKTION_GANZ_GROSS

Das HEKS unterstützt die Integration von Flüchtenden in der Schweiz. Doch das Umfeld dafür ist ein Schwieriges: Populistische

Kreise schüren Ängste und behaupten ständig, dass die Schweiz von AusländerInnen überschwemmt werde. Die Zahlen sprechen allerdings eine andere Sprache. Aber wie kann man trockene Statistiken für ein breites Publikum interessant machen? Indem man

sie zielgruppengerecht aufbereitet: Eine kleine Aktion am Flughafen Zürich setzte den Anker für eine Story in der Online-Ausgabe

von 20 Minuten, welche über mehrere Tage entwickelt und gespielt wurde. Vom emotionalen Aufhänger über die Faktenvermittlung

bis zu intensiven Diskussionen in den Kommentarspalten erreichte das HEKS im Infotainment-Gewand die wohl bereiteste mediale

Zielgruppe der Schweiz. Und das für ein Budget von CHF 500.-.

Agentur: Advico Y&R / Kunde: HEKS Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz / CD: Martin Stulz, Dominik Oberwiler / 

Text: Marietta Mügge / AD: Fabienne Marcolin

Casemovie